Tipps für ein winterliches Wohnzimmer zum Wohlfühlen

In der Winterzeit ist es bereits früh dunkel und man sehnt sich nach Gemütlichkeit, Wärme und Geborgenheit in den eigenen 4 Wänden. Wir verraten euch einfache Tricks, mit denen ihr eurer Wohnzimmer in ein gemütliches Winterquartier zum Wohlfühlen verwandelt – denn wer liebt es nicht auch an einem kalten Wintertag Abends nach Hause zu kommen und sich in ein kuscheliges gemütliches Sofa zu legen und mit einem Buch oder einem Film sich zu entspannen?!

 

Tipp Nummer 1 – Die Stimmung

 

Durch eine Zusammenstellung von Stoffen und unterschiedlichen Materialen lassen sich in einem Wohnzimmer gemütliche Stimmungen erzeugen. Eine Kombination aus Decken und Kissen, oder z.B. Kunstfellen verleiht ihr eurem Sofa so viel Gemütlichkeit, dass ihr am liebsten dort verweilen wollt. Der Mix aus Texturen und Stoffen in eurem Wohnzimmer macht es zu einem Ort zum Wohlfühlen mit viel Wärme – ein echtes zu Hause und genau richtig für die kalten Wintertage.

Tipp Nummer 2 – Die Farbauswahl

 

Mit Farben lässt sich so viel bewirken. Für euer Wohnzimmer empfehlen wir euch warme Farben, die für Ruhe und Wohlbefinden sorgen. Deshalb empfehlen wir euch Farben in Grau-, Beige-  und Weißentönen – gerne könnt ihr durch Farben wie Gold Akzente setzen, die euer Schlafzimmer zu etwas Besonderem machen. Solltet ihr euch für einen Grauton entscheiden ist es wichtig entweder einen gelben oder lila Unterton zu nehmen, da grüne oder blaue Untertöne schnell kühl und ungemütlich wirken können.  Bei der Auswahl von Farben ist es wichtig nicht mehr als ein bis 2 Farben zu verwenden, da ein Raum sonst schnell unruhig und unstimmig wirken kann.

Tipp Nummer 3 – Kerzenschein und Lichterketten

 

Ein gemütliches winterliches Wohnzimmer entsteht vor allem durch weiches und warmes Licht. Bei der Auswahl könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen und euch z.B. Lichterketten kaufen, die ihr ggf. an einem Regal, oder an der Gardinenstange befestigen könnt. Natürlich sind Lichterketten kein Vergleich zu echtem Kerzenlicht bei gemütlichen Abendstunden – aber nicht vergessen die Kerzen vor dem Schlafengehen zu löschen. Für ein Wohnzimmer empfehlen wir z.B. kleine Wind- oder Teelichthalter:

Wer gerne Kerzen mit Geruch hat, kann Duftteelichter verwenden und so das Wohnzimmer ganz nach Belieben in eine Duftoase verwandeln.

 

Tipp Nummer 4 – Ordnung

 

Last but not least ein kleiner Tipp am Rande: Wir können uns nur in einem Raum wohlfühlen, wenn wir nicht im Chaos versinken. Wer will sich schon gemütlich auf dem Sofa einkuscheln, wenn man von Wäschebergen umgeben die Arbeit stets vor Augen sieht?

Also ihr Lieben, macht euer Wohnzimmer nicht zu einem Ort an dem Wohlbefinden und Gemütlichkeit durch Unordnung zerstört wird.

Wir hoffen, dass ihr nun euer Wohnzimmer in einen gemütlichen Raum zum Wohlfühlen für die kalten Tage des Jahres verwandelt und euch auch mal ein bisschen Zeit für euch selbst nehmt und diese Gemütlichkeit auch genießen könnt. ♥